Demografie bleibt kommunalpolitisch akut

03.02.2017: Demografie ist eines der bestimmenden Themen für die Kommunalpolitik. Viele Landkreise und Regionen haben sich in den vergangenen Jahren auf den Weg gemacht, Konzepte, Initiativen und Projekte anzustoßen. Der Bayerische Landkreistag hat sich 2007, 2012 und 2015 im Rahmen seiner Landrätetagungen und Landkreisversammlungen mit der Thematik befasst.

Demografie ist eines der bestimmenden Themen für die Kommunalpolitik. Viele Landkreise und Regionen haben sich in den vergangenen Jahren auf den Weg gemacht, Konzepte, Initiativen und Projekte anzustoßen. Der Bayerische Landkreistag hat sich 2007, 2012 und 2015 im Rahmen seiner Landrätetagungen und Landkreisversammlungen mit der Thematik befasst. Bis heute ist im staatlichen und nichtstaatlichen Bereich schon viel passiert. 

Im neuen Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken, einem Leuchtturmprojekt des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, diskutierten deswegen am 3. Februar auch die Landräte Dr. Hermann Ulm, Forchheim, oder Dr. Oliver Bär, Hof, mit Staatsministerin Melanie Huml, MdL, im Rahmen der Tagung „Oberfranken Offensiv“ über zukünftige Chancen. 

Das Demografie-Kompetenzzentrum Oberfranken soll einen Beitrag zur Gestaltung des demografischen Wandels in Oberfranken leisten, die Wohn- und Lebensqualität in Oberfranken verbessern, Potentiale, die mit dem demografischen Wandel einhergehen (z. B. Eigeninitiative auf kommunaler Ebene, Nutzung neuer Technologien zur Sicherung der Daseinsvorsorge, beispielsweise im Bereich der medizinischen Versorgung), nutzbar machen und die Vernetzung fördern.