Scharf und Bernreiter: Mit dem Umwelt-Navi klaren Durchblick behalten / Neues Portal Umwelt Navigator Bayern freigeschaltet

22.06.2017: Ab sofort bekommen Bayerns Bürger umfassend und mobil maßgeschneiderte Informationen über ihre Umwelt. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute gemeinsam mit dem Präsidenten des Bayerischen Landkreistags, Landrat Christian Bernreiter, anlässlich der Freischaltung des neuen landesweiten Portals "Umwelt Navigator Bayern".

Ab sofort bekommen Bayerns Bürger umfassend und mobil maßgeschneiderte Informationen über ihre Umwelt. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf heute gemeinsam mit dem Präsidenten des Bayerischen Landkreistags, Landrat Christian Bernreiter, anlässlich der Freischaltung des neuen landesweiten Portals "Umwelt Navigator Bayern". "Der Freistaat setzt auf Transparenz. Bayerns neues Umwelt-Navi informiert die Menschen aktuell und umfassend über den Zustand der Umwelt. Der Umweltnavigator ist ein einzigartiges Info-Werkzeug und ein wichtiger digitaler Baustein für die Bürger. Wir informieren die Menschen damit zukünftig noch besser und individueller. Vom Abfallaufkommen über die Geologie und nachhaltige Entwicklungen bis zum Zustand des Wassers. Mit dem Navigator kann sich jeder Nutzer zielgerichtet genau die Informationen holen, die ihn interessieren", so Scharf und Bernreiter weiter. Der "Umwelt Navigator Bayern" verknüpft Umweltdaten und Umweltinformationen aus den Webauftritten und Datenbanken von Ministerien, Regierungen, Landkreisen, kreisfreien Städten und Behörden. Die Ergebnisse werden übersichtlich und nach Themen sortiert angezeigt oder können individuell gesucht werden. Das Portal wird in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landkreistag neben den Bürgern auch allen Landkreisen und kreisfreien Städten zu Verfügung gestellt. Scharf: "Zusammen mit unserer Naturgefahren-App haben wir mit dem Umwelt-Navi ein einmaliges Paket an Umweltinformationen für die Bürger im Angebot. Ich danke dem Bayerischen Landkreistag für die Unterstützung." Landkreistagspräsident Bernreiter betonte: Transparenz ist ein entscheidendes Kriterium für eine erfolgreiche Politik und unerlässlich für unsere gut funktionierende Demokratie. Der Zugang zu Informationen muss nicht nur frei, sondern auch schnell und unkompliziert möglich sein. Ich freue mich, dass unsere Bürger mit dem neuen "Umwelt Navigator Bayern" einen praxisfreundlichen Kompass für die vielfältigen Themen und Fragen im Bereich der Umwelt bekommen“. 

Mit dem neuen "Umwelt Navigator Bayern" steht ein zentrales Suchportal für Umweltinformationen des Freistaats Bayern zur Verfügung. Bundesweit einmalig ist dabei der personalisierte digitale Bürger-Service "Meine Umwelt". Der Nutzer kann seinen Wohnort eingeben und eine maßgeschneiderte persönliche Auswahl an Informationen treffen wie beispielsweise Luftmesswerte, Pegelstände von Flüssen und Seen oder Pollenflug-Belastung. Die Messergebnisse werden ihm in Echtzeit auf der Startseite angezeigt. Gleichzeitig erhält er eine übersichtliche Darstellung von Umweltinformationen aus seinem Landkreis oder seiner kreisfreien Stadt. Darunter sind beispielsweise Informationen zu Erholungsflächen in der Nähe, Angaben zu Solar-, Windkraft- oder Biogasanlagen, Statistiken zur Abfall- und Wertstoffmenge oder die Zahl der bedrohten Arten.

Das Bayerische Umweltministerium bietet inzwischen eine breite Palette an Webangeboten und Apps für Smartphones an. Der mobile Bürger-Service reicht von der App "umweltinfo" – sie warnt die Bürger vor Naturgefahren – bis zur App "VerbraucherSchutz", die Bayerns Verbraucher über gefährliche Lebensmittel und Produkte warnt, die vom Hersteller zurückgerufen werden. Neben den Warn-Apps sowie den mobilen Infos über Umwelt und Natur spielt auch die Umweltbildung eine wichtige Rolle. Die App "BayernTourNatur" begleitet die größte Umweltbildungsaktion Deutschlands - mit mehr als 7.000 Veranstaltungen in diesem Jahr. Daneben bietet die neue App "Nationalpark Berchtesgaden" einmalige 3D-Karten, viele Besucher-Tipps, Tourenvorschläge, Berghütten und Almen sowie ein Tracking-Tool, mit dem der Besucher seine Touren aufzeichnen kann. Aktuell nutzen rund 83.000 Bürger die Apps des Ministeriums.

Zum Umweltportal: www.umweltnavigator.bayern.de
Zur Umwelt-App: http://www.stmuv.bayern.de/service/mobil/umweltinfo.htm