Bayerische Innovationstage 2017: Bayerische Landräte diskutieren Verwaltung 2030 mit Staatsminister Dr. Markus Söder

10.07.2017: Im Jahr seines 20. Jubiläums haben sich Gäste der „Bayerischen Innovationstage 2017“ intensiv mit Staatsminister Dr. Markus Söder ausgetauscht.

20 Jahre Bayerischer Innovationsring

Im vom Tölzer Landrat Josef Niedermaier geleiteten Bayerischen Innovationsring haben sich 26 Landkreise zusammengeschlossen, um die Landratsämter auf die Herausforderungen der Zukunft vorzubereiten. Im Jahr seines 20. Jubiläums treiben ihn zwei Themen besonders um: Die digitale Verwaltung und die demographische Entwicklung. Die Gäste der „Bayerischen Innovationstage 2017“, der alle 2 Jahre stattfindenden Fortbildungsveranstaltung des Innovationsrings, waren deswegen sichtlich begeistert, sich mit Staatsminister Dr. Markus Söder selbst über die Verwaltung 2030 austauschen zu können.

„Als der Bayerische Innovationsring 1997 gegründet wurde, waren die Schreibmaschinen in den Landratsämtern ein Auslaufmodell. Heute stehen sie mit einer zunehmenden Digitalisierung ihrer Leistungen vor ganz neuen Herausforderungen. Die Menschen haben heute immer weniger Zeit ihre Aufgaben selbst vor Ort zu erledigen. Das setzt eine zunehmende Digitalisierungskompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraus“, so Landrat Josef Niedermaier.

Staatsminister Dr. Markus Söder war sich sicher, dass Verwaltung in Zukunft rund um die Uhr, orts- und amtsunabhängig möglich sein wird. Er legte aber auch ein besonderes Augenmerk auf die Sicherheit der Verfahren. Schon heute wäre die Sicherheit die größte Herausforderung. Täglich wäre das Bayerische Behördennetz rd. 40.000 Angriffen ausgesetzt. Daneben gebe es neue Risiken wie beispielsweise Lösegelderpressungen für verschlüsselte Daten. Die bayerischen Behörden wären hier heute schon sehr gut aufgestellt. Der Staatsminister ist sich trotz aller Hürden in diesem Bereich sicher: „Die digitale Verwaltung ist die Zukunft. Gerade im ländlichen Raum.“

Bildunterschrift (von links nach rechts): Landrat Josef Niedermaier, Leiter des Bayerischen Innovationsrings, Staatsminister Dr. Markus Söder, Landrat Christian Bernreiter, Präsident des Bayerischen Landkreistags