Gute Pflege. Daheim in Bayern

24.10.2022: Präsident Karmasin unterzeichnet am 21.10.2022 ein gemeinsames Strategiepapier mit dem Staatsminister für Gesundheit und Pflege, Klaus Holetschek, MdL, zur Stärkung bedarfsgerechter pflegeorientierter Sorgestrukturen.

80 % aller Pflegebedürftigen in Deutschland werden in ihrer eigenen Häuslichkeit versorgt, am häufigsten von An- und Zugehörigen, nicht selten unterstützt von ambulanten Pflegediensten. Die demographische Entwicklung wird das System der Langzeitpflege in den nächsten Jahren vor große Herausforderungen stellen. Der Bedarf an Pflegeleistungen wird steigen; der Nachwuchs an Pflegekräften wird damit aber nicht Schritt halten können. Um diese größer werdende Versorgungslücke decken zu können und gleichzeitig den Menschen die Möglichkeit zu geben, auch im Alter möglichst lange zu Hause wohnen zu können, bedarf es des Auf- und Ausbaus zukunftsfähiger Sorgestrukturen. Dazu müssen Freistaat und Kommunen eng zusammenarbeiten. Für die dazu notwendige gemeinsame Haltung haben die Bayerische Staatsregierung und die vier Kommunalen Spitzenverbände unter Mitwirkung der Arbeitsgemeinschaft der Pflegekassenverbände in Bayern ein 19-seitiges Strategiepapier erarbeitet. Darin werden zahlreiche Maßnahmen zur Entwicklung von bedarfsgerechten Strukturen zur Stärkung der häuslichen Pflege vereinbart, die in den nächsten Monaten umgesetzt werden sollen.

Pressemitteilung des StMGP
Strategiepapier