45. Landrätetagung des Bayerischen Landkreistags

fand heuer in Herzogenaurach im Landkreis Erlangen-Höchstadt statt. In der mittelfränkischen Sportstadt erörterten die bayerischen Landräte Themen wie Asyl, Krankenhausfinanzierung, medizinische Versorgung und Social Media.

Landrätetagung im Landkreis Erlangen-Höchstadt - Zusammenfassung

Programm

Forderungen zur Asylpolitik

Rede Präsident Kreidl, Perspektiven der bayerischen Landkreise

Rede StS Eck, Rede anlässlich der Landrätetagung in Herzogenaurach

Vortrag Prof. von Lucke, Web 2.0 in bayerischen Kommunen

Freuen sich auf die Landrätetagung in Erlangen-Höchstadt (v.l.n.r.): Geschäftsführendes Präsidialmitglied Dr. Johann Keller, Erster Vizepräsident Roland Schwing, Präsident Jakob Kreidl, gastgebender Landrat Eberhard Irlinger und Zweiter Vizepräsident Herbert Eckstein.
Landrat und Erster Vizepräsident Roland Schwing zieht eine positive Bilanz der Tagung.
Großes Interesse bei der Pressekonferenz zum Abschluss der Landrätetagung
Landrat Eberhard Irlinger führt in die Landrätetagung ein.
Erster Bürgermeister Dr. German Hacker stellt die multinationale Stadt Herzogenaurach vor.
Der Zweite Vizepräsident des Bayerischen Landkreistags, Landrat Herbert Eckstein, führt in die Tagungsthemen ein.
Johannes Wolff erläutert die Positionen des GKV-Spitzenverbandes zur Krankenhausfinanzierung und medizinischen Versorgung in Stadt und Land.
Abt Dr. Marianus Bieber reflektiert den Umgang mit der Zeit in unserer Gesellschaft.
Prof. Dr. Jörn von Lucke gibt einen Überblick über die neue Studie zum Thema „Web 2.0“.
Über wichtige Zukunftsthemen aus dem Innenministerium informiert Staatssekretär Gerhard Eck das Auditorium.
Bernhard Schwab erläutert die Hilfestellungen beim Umstieg von der Schule ins Berufsleben.