Spendenkonto des Bayerischen Landkreistags

Die Hochwasser- und Unwetterereignisse im Mai/Juni 2016 haben in zahlreichen bayerischen Landkreisen erhebliche Sachschäden verursacht und auch Todesopfer gefordert. Für die Opfer des Hochwassers wurde auf Anregung von Landkreistagspräsident Christian Bernreiter ein Spendenkonto beim Bayerischen Landkreistag eingerichtet. Insgesamt sind auf dem Spendenkonto 275.632,10 € zusammengekommen. Der Landkreis Rottal-Inn war von den Hochwasser- und Unwetterereignissen besonders schwer getroffen worden. Schätzungen zu Folge sind dort Schäden in Höhe von rd. 1 Mrd. € entstanden. Aufgrund der Schwere und des Ausmaßes der dort entstandenen Schäden hat das Präsidium des Bayerischen Landkreistags am 11.10.2016 beschlossen, die eingegangenen Spendengelder vollständig an den Landkreis Rottal-Inn zur weiteren Verteilung an die Geschädigten vor Ort auszuzahlen.

Zur Erleichterung der steuerlichen Abzugsfähigkeit ist für Spenden, die zur Linderung der Katastrophenfolgen auf das Sonderkonto des Bayerischen Landkreistags geleistet werden, der vereinfachte Spendennachweis zugelassen. Hiernach genügt als Nachweis für Spenden, die bis zum 30. September 2016 auf das oben genannte Konto eingezahlt werden, der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts (z.B. Kontoauszug oder Lastschrifteinzugsbeleg) oder der PC-Ausdruck bei Online-Banking. Aus der Buchungsbestätigung müssen Name und Kontonummer des Auftraggebers und Empfängers, der Betrag sowie der Buchungstag ersichtlich sein.